TIPPS FÜR´S SPIEL


 Tipps für das Spiel mit den Seifenblasen

 

 1658349_360927414067133_7421303055799490474_o

Sommer, Sonne, Sonnenschein, … ist für Seifenblasen nicht so fein!!!

Seifenblasen leben von Wasser und Luftfeuchtigkeit, in den heißen Sommermonaten ist zwar das Spielen besonders schön, doch manchmal nicht besonders effizient da die Blasen nicht so groß werden und schnell platzen!

Kunden der Seifenblasenwerkstatt die unsere Zauberseife verwenden, raten wir bei über 30c° bzw. tagelanger Hitze ohne Regen unser 500ml Konzentrat statt 5l Wasser mit 6l bis 6 1/2l Wasser aufzuführen!

Das 250ml Konzentrat statt 2,5l Wasser mit 3l bis 3 1/2l ansetzen!

Die Seifenblasenmischung wird dadurch dünner und leichter und die Blasen haben eine höhere Langlebigkeit! Auch ist das Spiel effektiver am späten Nachmittag oder Abendstunden, als in der Mittagssonne.

 

Allgemeine Tipps:

1. Gesamte Schur oder Draht-Instrument in die Lauge eintauchen, ggf. übermäßigen Schaum entfernen.

Für unsere Stabinstrumente verwenden Sie am besten einen kleinen Kübel bzw. eine Plastikschüssel mit hohem Rand, damit man die Schnur gut einseifen kann.

Für Drahtinstrumente bzw. Plastikringe ist eine flache Schale (evtl. Blumenuntersetzter) geeigneter!

2. Kinder neigen dazu in der Seife zu rühren, dies jedoch nicht von Vorteil da bei viel Schaum die Seifenblasen nicht mehr so gut entstehen können und sich von Instrument loslösen können. Viel Schaum abschöpfen!

3. Bei Stabinstrumenten mit Schnur, die Stockenden geschlossen (damit er Wind noch nicht hinein blasen kann!) aus der Schüssel mit der Zauberlauge hochheben und Seifenlauge etwas abtropfen lassen.

3. Arme hochheben, Stockenden öffnen und Schnur vollständig spannen und ausbreiten.

4. Der Blasenschleier zieht sich nun zwischen den Schnüren und die Seifenblasen können entstehen.

5. Das Spiel mit den Blasen ist auch ein Spiel mit dem Wind!

Am größten werden die Blasen wenn man spürt wie der Wind geht und am besten mit Rückenwind die Stöcke öffnet dann werden die Seifenblasenschläuche aus den Schnüren gezogen! Um eine Seifenblase abzuschließen, langsam mit viel Gefühl die Schnüre zusammenführen und das Dreieck schließen.

 

IMG_0250

6. Hohe Luftfeuchtigkeit (nach Regen, an Flüssen, ..) und wenig Wind sind die besten Vorraussetzungen für die Riesenseifenblasen.

In den heißen Sommermonaten kann man auch, wenn man die Möglichkeit, hat die Wiese bzw. den Platz an dem man spielt nass spritzen!

7. Die Schnüre und Instrumente vor Schmutz schützen und nach Gebrauch immer gut auswaschen!

Wir wünschen bunten zauberhaften Spaß  ooOOO°o°OoO°°