LERNSPIELZEUG


INNDOOR-SPIELE FÜR DEN ZEITVERTREIB😊

Bastel & Spielanleitungen;

KUPPELBLASE 🙃🙃

Du brauchst:

  • Seifenblasenmischung,

  • einen Teller

  • und einen Strohhalm

Du gießt etwas Seifenlösung auf deinen Teller, tauchst den Strohhalm ein, pustest, bis eine große Kuppel, also eine Halbkugel, entsteht und ziehst den Strohhalm zunĂ€chst zurĂŒck. Wenn du die erste Kuppel genug bewundert hast, durchstichst du sie vorsichtig mit dem angefeuchteten Strohhalm, ohne dass sie platzt, tauchst den Halm im Innern wieder in die Seifenblasenmischung und blĂ€st eine zweite Kuppel. Dann ziehst du den Strohhalm behutsam wieder heraus. Das kannst du wiederholen, bis die ganze Herrlichkeit zerplatzt.

ZAUBER-SCHAUMSTAB 🙃🙃

Du brauchst:

  • 15 bis 20 Trinkhalme,

  • Klebeband,

  • Seifenlauge

Du fasst die Strohhalme zusammen und umwickelst sie mit Klebeband, tunkst die Enden einer Seite kurz in die bereitstehende Seifenblasenmischung und pustest dann von der anderen Seite krĂ€ftig hinein. Wer zu Hause etwas Lebensmittelfarbe hat kann diese in die Lösung dazumischen, dann entsteht bunter Schaum đŸ€©

PFEIFENPUTZER SEIFENBLASENFIGUREN 🙃🙃

Du brauchst:

  • Seifenlauge,

  • lange Pfeifenreiniger

Aus den Pfeifenputzern formst du ein paar einfache flache Figuren, z.B. die Umrisse eines Hasen oder einer Ente, vielleicht auch einen kleinen Schmetterling oder ein Herz fĂŒr besonders liebe Menschen.

Es macht auch viel Spaß, wenn bei einer Geburtstagsparty alle Kinder ihre eigenen Phantasieformen aus Draht oder Pfeifenreinigern zurechtbiegen und wenn ihr dann alle gemeinsam eure Seifenblasen steigen lasst.

SEIFENBLASEN RAUPE 🙃🙃

Du brauchst:

  • Seifenblasenmischung,

  • eine leere Blechdose,

  • einen Strohhalm

Das Schwierigste an einer Seifenblasenkette ist das Festhalten. Aber mit Hilfe einer einfachen Blechdose klappt auch das.

Deine erste (grĂ¶ĂŸte) Seifenblase platzierst du auf der geschlossenen Seite einer leeren Dose. Nun drehst du die Dose um, so dass die Seifenblase unten hĂ€ngt. Mit der anderen Hand tauchst du deinen Strohhalm in die Seifenblasenmischung, setzt ihn dann vorsichtig ganz unten an der ersten Seifenblase an und pustest sanft, bis sich eine weitere (etwas kleinere) Blase bildet.

Auf diese Art und Weise kannst du eine ganze Weile weitermachen. Man kann die „Raupe“ aber natĂŒrlich auch liegend, z.b. auf einen angefeuchteten Teller machen.

SEIFENBLASENTENNIS 🙃🙃

Du brauchst:

  • stabilen, langen Draht,

  • (Wolle),

  • Seifenblasenmischung

  • und einen Mitspieler

Wenn ihr zum ersten Mal spielt, mĂŒsst ihr euch erst mal die SeifenblasentennisschlĂ€ger basteln. Dazu biegt ihr aus dem Draht zwei mittelgroße Schlaufen mit Griff. Noch besser funktioniert es, wenn ihr den Draht mit Wolle umwickelt. Und dann kann’s auch schon losgehen. Ihr taucht eure SchlĂ€ger in den Seifenschaum, so dass sie mit wabernder Seifenhaut ĂŒberzogen sind, und stellt euch einander gegenĂŒber auf. Mit einem ganz besonderen Einwurf beginnt die Partie: Einer von euch blĂ€st eine Seifenblase. Die Seifenblase könnt ihr euch nun vorsichtig zuspielen. Wie oft schafft ihr es, die Blase unbeschadet hin- und herzuschicken?

SEIFENBLASENKUNST 🙃🙃

Du brauchst:

  • Seifenblasenmischung,

  • Lebensmittelfarbe,

  • ein Glas,

  • einen Strohhalm,

  • ein Backblech

  • und raues Papier (z.B. Aquarellpapier)

Jede Seifenblase ist ein kleines Kunstwerk. Aber sogar richtige Bilder kannst du mit Hilfe von Seifenblasen gestalten. Die kannst du aufbewahren und deine WĂ€nde damit schmĂŒcken.

Deine fertige Seifenblasenlösung mischst du mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in einem Glas. Das Glas mit der Mischung stellst du in die Mitte eines Backblechs. Wenn du jetzt mit dem Strohhalm hineinpustest, brodelt es mÀchtig. Dabei klettern jede Menge Seifenblasen aus dem Glas und breiten sich auf dem ganzen Blech aus. Dann stellst du das Glas beiseite.

Nun nimmst du ein Blatt raues Papier – glattes Papier nimmt die Farbe nĂ€mlich nicht so gut an – und legst es behutsam und nicht zu lange auf die Seifenblasen. Danach brauchst du das Kunstwerk nur noch trocknen zu lassen. Allerdings kannst du auch noch etwas experimentieren. Vielleicht hast du Lust, das Backblech noch einmal mit anders eingefĂ€rbten Seifenblasen zu fĂŒllen und dein getrocknetes Papier noch einmal aufzulegen?

Es ist auch möglich in handelĂŒbliche SeifenblasenbehĂ€lter die eingefĂ€rbte Seifenblasenlösung zu fĂŒllen und auf das Blatt Papier die Seifenblasen zu pusten. Was entsteht sind wundervolle Planetenbilder.

SPIELLANDSCHAFT 🙃🙃

Du brauchst:

  • Seifenblasenmischung,

  • ein Backblech,

  • einen Strohhalm,

  • kleine Fahrzeuge

Eine Seifenblasenkuppel kann zum kleinen Glaspalast fĂŒr Spielzeugautos oder andere Kleinigkeiten werden. Und du kannst deine Sachen hineinbringen, obwohl es keine TĂŒr gibt.

Du gibst ausreichend Seifenlösung auf ein Backblech. Nun tauchst du einen Strohhalm ein und pustest, bis eine recht große Kuppel, also eine Halbkugel, entsteht.

Jetzt kannst du kleine Spielzeugautos und Àhnliche kleine Dinge um die Kuppel herum platzieren und sie mit einem kleinen Schubs hineinrollen lassen. Zuvor musst du sie etwas anfeuchten, denn sonst platzt die Seifenhaut. Vielleicht hast du Lust, mit Freunden einen kleinen Wettbewerb zu veranstalten: Wer kann die meisten Autos unter der Seifenkuppel parken? Oder du gestaltest eine kleine verzauberte Weltraumlandschaft unter der Kuppel.

 

Riesenseifenblasen als pÀdagogisches Lernspielzeug

 

FĂŒr viele Eltern ist es wichtig, gerade in unserer reizgeprĂ€gten und schnelllebigen Zeit, ihren Kindern ein Angebot an Spielzeug zu bieten, das auf einfache Weise die natĂŒrliche Entwicklung der Sinne fördert.

Umso wichtiger ist es fĂŒr Eltern und PĂ€dagogen, das Richtige zu finden, das die Kinder in ihren elementaren BedĂŒrfnissen fĂŒr eine nachhaltige Entwicklung befriedigt und natĂŒrlich auch etwas, das ein gemeinsames Spiel miteinander ermöglicht.

Das richtige Spielzeug kann Kindern dabei helfen, ihre (geistigen, psychischen, physischen, sozialen und motorischen) FÀhigkeiten zu fördern und somit ebenfalls auf eine normale und gute Entwicklung hinwirken.
Leider wird dieser Faktor von vielen Eltern in der heutigen Zeit vernachlÀssigt.

Anstatt mit Bauklötzen, SetzkÀsten, etc. zu spielen ( -welche die motorischen FÀhigkeiten des Kindes fördern ) oder mit einem Dreirad oder Fahrrad zu fahren ( -was den Gleichgewichtssinn eines Kindes fördert ) gibt es in den meisten Kinderzimmern Fehrseher und Spielkonsolen.

So sind die Riesenseifenblasen und die spezielle Art des Spielens mit den Stöcken & Schnur ein hervorragendes Medium um verschiedene Wahrnehmungsbereiche zu fördern.

 

Es ist eine tolle Möglichkeit um Erfahrungen zu sammeln und die eigenen FÀhigkeiten auszuprÀgen.

Die Kleinsten können das simple Spiel mit den Riesenseifenblasen bereits und lernen Formen und Farben zu begreifen und trainieren dabei auf ganz spielerische Weise ihren Gleichgewichtssinn, Ausdauer und Konzentration.

 

 

 

 Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.

(Maria Montessori)